Eine Fraktionssitzung muss nicht immer im gewohnten Umfeld statt finden. So wurde die letzte Sitzung sowie das Arbeitstreffen in das Stadtgeschichtliche Museum verlget. Dabei besichtigten die Mitglieder der Fraktion die Duckomenta wo jeder seine eigene Interpretation fand bei der Führung und das alles überzeugend erklärt vom Museumschef selber, Kultur für alle Generationen, sehenswert in der Duckomenta.

 

 

 

 

 

 

 

 

Am Samstag den 11. Dezember 2016 feierte der Ortsverein Leipzig-Nordwest seine diesjährige Weihnachtsfeier.

Begonnen haben wir im Rathaus der Stadt Leipzig. Unser Verwaltungsbürgermeister Ulrich Hörning erläuterte die komplexen und teilweise sehr schwierigen Aufgaben die er auf seiner Agenda hat.

Intensiv konnten wir uns mit ihm über unsere Probleme mit Verwaltung und seinen Gedanken hierzu austauschen.

Folgend konnten wir in einer interessanten Führung durchs Rathaus und auf den Turm des Rathauses den Wandel und die Geschichte des Hauses eindrücklich erleben.

Nach dem Rathaus ging es für uns wieder zurück in unser Ortsvereinsgebiet ins chinesische Restaurant “Nin Hao” in der Axis-Passage in Möckern.

Hierbei ging es nicht nur um kulinarischen Genuss sondern auch darum eine uns fremde Kultur näher zu bringen und in Teilen erlebbar zu machen.

Wir hatten die große Ehre eine musikalische Untermalung durch Jianguo Lu, einem der besten Spieler des Erhus, der chinesischen Geige, zu erhalten.

Diese außergewöhnlichen Klänge, gemischt mit traditionellen chinesischen Liedern und europäischen Weihnachtsliedern, hinterließen bei einigen in diesen Momenten Gänsehaut

Wir möchten hierbei auf ein Konzert von Jianguo Lu und dem “Neuen Salon-Orchester Leipzig” am 27. Februar 2017 um 16Uhr im Gewandhaus hinweisen.

https://www.gewandhausorchester.de/nc/spielplan/d/2017-02-27/

dsc_0835

dsc_0860 dsc_0853 dsc_0850 dsc_0848 dsc_0836 dsc_0842 dsc_0830

Am heutigen Tage war der OV mit unserem Stadtrat Andreas Geisler bei der Preisverleihung im Zoo Leipzig. Geehrt wurde der Zoodirektor Herr Prof. Dr. Jörg Junhold mit der “Johann Georg Palitzsch” Tierschutzmedaille. Die Auszeichnung wird für sein Engagement im Zoo für die Naturnahe Unterbringung von Tieren durch Staatsministerin für Soziales und Verbraucherschutz  Barbara Klepsch überreicht was durch ein kulturelles Rahmenprogramm begleitet wurde. Ein Grußwort wurde durch Skadi Jennicke, Ihres Zeichens Kulturbürgermeisterin der Stadt Leipzig gesprochen.  Im Anschluß an die Dankesworte von Prof. Dr. Jörg Junhold folgte ein Rundgang durch den Zoo Leipzig.

Anbei ein paar Impressionen

 

whatsapp-image-2016-10-28-at-11-50-23  whatsapp-image-2016-10-28-at-11-50-20  whatsapp-image-2016-10-28-at-11-50-19  whatsapp-image-2016-10-28-at-11-50-15

 

Seit 15 Jahren lebte man mit der Kreuzung welche im Laufe der Zeit stets nach dem Frost auf´s neue geflickt wurde. Doch nun wird gehandelt. Heute begannen Arbeiten um dem Bereich einen neuen Straßenbelag zu geben

 

whatsapp-image-2016-10-28-at-08-55-58 whatsapp-image-2016-10-28-at-08-56-26

An der Rittergutstraße in Wahren gegenüber des alten Rittergutes entsteht ein neuer Jugendspielbereich mit Bereichen für unter anderem Fußball und Basketball. Dieser Jugendspielbereich wird auch den Jugendlichen und jungen Menschen eine höhere Wohnqualität in Wahren ermöglichen. Dabei steht auch die Förderung von Bewegung und Gesundheit im Mittelpunkt. Wir freuen uns wenn dieser Bereich vorraussichtlich im November 2016 fertig gestellt sein wird. Wir haben gemeinsam, Stadtrat und Stadtbezirksbeiräte, mit anderen Unterstützern dieses Projekt begleitet.

 

14438889_10202321974286484_984227805_o 14456679_10202321971726420_1373335177_o 14456839_10202321972726445_1944453692_o 14488913_10202321974046478_2053744273_o 14489514_10202321973286459_43002917_o 14489719_10202321973966476_335310225_o

Der Ortsteil Wahren gilt als (möglicherweise) ältester Stadtteil von Leipzig.

Urkundlich 1004 erstmalig erwähnt ist Wahren älter als Leipzig. Dies macht sich auch bei der Reaktivierung der Schule am Opferweg bemerkbar. So finden die Archäologen reichlich Zeugnis der Vergangenheit. Vieleicht schafft man es ja diese Funde den später hier lernenden Kindern in der Schule am Opferweg näher zu bringen. Geschichte und Moderne werden hier an einem historischen Ort für die Bildung der Kinder nach Abschluss der Arbeiten erlebbar sein.

Die Grundschule am Opferweg soll nach ihrer Reaktivierung vorraussichtlich 2018 ihren Betrieb aufnehmen. Wir wünschen allen Beteiligten (Archäologen, Bauarbeitern,…) ein gutes Händchen an diesem historischen Objekt. Der Ortsverein, Stadtrat Andreas Geisler und die Stadtbezirksbeiräte Michael Schmidt und Rocco Hahn werden dieses Bauvorhaben auch weiterhin begleiten.

14438930_10202321973366461_1181875127_o 14455808_10202321973406462_994710517_o 14489575_10202321974126480_833858232_o dsc_0682

Am heutigen 17.September 2016 fanden bundesweit Veranstaltungen zum “Tag des Handwerks” statt. So wurde in Leipzig trotz des weniger optimalen Wetters, der Augustusplatz als Veranstaltungsort mit dazugehörigem Rahmenprogramm diesem Thema gewidmet.

Der Hauptteil des Rahmenprogramms fand im Gewandhaus zu Leipzig statt, was für den Ortsverein Andreas Geisler mit Impressionen zeigt.  Die Meisterfeier der Handwerkskammer zu Leipzig war ebenfalls Bestandteil des Rahmenprogramms.

 

 

img-20160917-wa0057 img-20160917-wa0054

img-20160917-wa0056  img-20160917-wa0055

Heute war unsere Bundestagsabgeordnete und Generalsekretärin der SPD Sachsen Daniela Kolbe zu Gast beim Ortsverein Leipzig-Nordwest.

Viele Spannende Themen wie Mindestlohn, Integration so wie Arbeit und Rente waren Thema.

Einen Schwerpunkt des Austauschs mit ihr war das Thema, wie wir junge Menschen ohne Schulabschluss und ohne Ausbildung fit für den Arbeitsmarkt bekommen und welche rechtlichen Rahmenbedingungen die Bundes-Gesetzgebung dazu bieten kann.

Daniela Kolbe erläuterte einige Beispiele an erreichten Dingen und welche Baustellen noch bis zum Ende der Legislatur vor der Koalition mit CDU/CSU liegen.

 

Daniela Kolbe ist Bundestagsabgeordnete im Wahlkreis Leipzig Nord (152) und hat sich erneut als Direktkandidatin der SPD für den Wahlkreis beworben.

Ihr Themen-Schwerpunkt ist Arbeit und Soziales. Sie ist Mitglied des gleichnamigen Ausschusses im Deutschen Bundestag.

Weitere Informationen über Daniela Kolbe findet ihr/finden Sie hier:

www.daniela-kolbe.de

 

dsc_0574

Die Schule am Opferweg in der Stahmelner Straße in Leipzig-Wahren wird als Grundschule reaktiviert.

Der Bau ist auf Grund der historischen Lage und Gebäude nicht ganz einfach, doch die Bauleute sind bestens vorbereitet.

Die Bauvormaßnahmen, wie das Freiräumen des alten Schulhofes, so wie die archäologischen Arbeiten sind in vollem Gange.

Es tut sich sich was in Leipzig-Wahren. Denn bis 2024 ist ein Bevölkerungswachstum in diesem Bereich von etwa 28% prognostiziert. Das Areal um den Opferweg ist auf Grund des Standortes der zweitältesten Kirche von Leipzig, der Gnadenkirche, nicht nur von besonderer Bedeutung. Auch die Nähe zu Auensee und Auenwald ist gerade für die Kinder nicht unwichtig. Zwei Schulhöfe mit Rückzugsmöglichkeiten werden das Lernen der Kinder deutlich unterstützen. Des Weiteren wird die Beruhigung des Straßenverkehrs in der Stahmelner Straße in diesem Bereich auch für die Anwohner von Vorteil sein.

Unser Stadtrat Andreas Geisler und unsere Stadtbezirksbeiräte Michael Schmidt und Rocco Hahn werden dieses Projekt weiterhin begleiten.

DSC_0569 DSC_0571 DSC_0570